Seiten

05.10.2014

Award: Liebster Award + Fragen zu meiner Person


Hallo ihr Lieben, 

ich habe vor fast zwei Wochen einen Award von Zara bekommen und möchte mich nun endlich dafür erkenntlich zeigen. Vielen Dank hierfür!
Jedoch halte ich mich nicht ganz an die Regeln, da ich keine neuen Leute nominieren möchte, den prinzipiell halte ich nicht so viel von dem zwanghaften herumgereiche von solchen Awards, um unbedingt seinen Blog bekannter zu machen. Jedoch fand ich es sehr schön, die zu dem Award gehörigen Fragen zu beantworten, da sie mich etwas näher vorstellen, was vielleicht ganz interessant sein könnte ;)


1. Hast du ein Vorbild?


Nein, hatte ich noch nie. Ich habe bisher noch keinen Menschen gefunden, der GENAU das erreicht hat, was ich in meinem Leben erreichen möchte. Jedoch kleine Vorbilder so im alltäglichen Leben gibt es schon, bloß das sind dann Personen aus meinem privaten Umfeld, die ich hier nicht nennen möchte (was auch nichts bringen würde, da ihr sie eh nicht kennt). ;)


2. Welchem Buchcharakter würdest du gerne mal die Meinung sagen?


Oh, oh, mir passiert es ja oft, dass ich einem Protagonisten gerne mal die Meinung geigen möchte, aber in letzter Zeit besonders genervt hat mich Maura (ja, ja, zu allem Überfluss trägt sie auch noch meinen Namen...). Wie kann man sich bloß so mies verhalten, wie das Mädel das macht? Das kann ich einfach nicht verstehen, da hört es irgendwo bei mir auf...


3. Liest du lieber Bücher mit weiblichen oder männlichen Protagonisten oder ist dir das völlig egal?


Zwar lese ich mehr Bücher mit weiblichen Protagonisten, jedoch hat das nur den einfachen Grund, dass es die einfach viel häufiger gibt. Eigentlich ist mir das erst einmal ziemlich egal. Solange der Protagonist oder die Protagonistin nett ist und ich mit ihm/ihr etwas anfangen kann, ist alles gut. Wenn nicht, hilft ihnen ihr Geschlecht auch nicht weiter ;)


4. Dein Lieblingsbuch, das du als Kind gelesen habt?


Es gab nicht das EINE Lieblingsbuch. Aber wenn ich so daran zurückdenke, was ich früher gerne gelesen habe, sticht eine Reihe besonders hervor: Das magische Baumhaus. So schöne Geschichte und auf die Idee, auf die die Reihe basiert, bin ich so bis heute nicht nochmal gestoßen. Natürlich gibt es ähnliche, aber genau so eine eben nicht ;)



5. Muss es ein Happy End sein?


Nein, auf keinen Fall. Nichts ist bewundernswerter an einem Buch, wenn es eben mal kein Happy End gibt. Dann kann man sich auch eben dem Ende nicht immer so sicher sein (so nach dem Motto: ach, die überlebt doch sowieso!)


6. Was ist dein Lieblings-Genre?


Und schon wieder muss ich sagen, ich habe nicht das EINE Lieblingsgenre, aber ich lese sehr gerne Fantasy, Contemporary, Paranormal, Klassiker und Biographien. Ich würde auch nie nur ein einziges Genre lesen können, denn ich brauche einfach die Abwechslung. Das Buch muss einfach immer zu meiner jeweiligen Stimmungslage passen. 


7. Welches total gehypete Buch, verdient deiner Meinung nach nicht so viel Aufmerksamkeit?


Damit mache ich mir jetzt wahrscheinlich keine Freunde, aber ich muss leider sagen "The Fault in our Stars" oder auf deutsch "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Ich konnte mit dem Buch nicht allzu viel anfangen, es konnte mich gar nicht berühren und das besondere Etwas, hat mir wohl vorher jemand anderes aus dem Buch weggelesen...


8. Isst du während des Lesen etwas?


Normalerweise nicht, aber manchmal kann ich einfach nicht aufhören zu lesen und, wenn der Hunger zu groß wird, gibt es dann doch mal etwas trockenes, nicht fettendes, also etwas, das keine Flecken hinterlässt (das sind dann ganz oft Brezen - allgemein habe ich wahrscheinlich einen etwas überdurchschnittlich hohen Brezenkonsum...)


9. Wann liest du am liebsten? (bezogen auf die Uhrzeit)


Immer, wenn ich Zeit dazu habe. Gerne auch mal in der Schule, wenn ich eine Freistunde habe und die Schularbeit schon fertig ist. Aber am konzentriertesten lesen kann ich am Abend. Da lese ich auch immer das Meiste am Stück, was wahrscheinlich einfach daran liegt, dass ich da alle Sachen bereits erledigt habe und so von nichts mehr abgelenkt werden kann. 


10. Hast du bestimmte Angewohnheiten, die du während des Lesens tust?


Nein, außer vielleicht, dass ich ständig wissen muss, auf welcher Seite ich gerade bin - selbst bei richtig guten Büchern, die ich an einem Stück lesen muss. Oh, und auf die Uhr schaue ich auch dauernd, auch so ein Tick von mir, der leider oft als Ungeduld oder Langeweile interpretiert wird, jedoch einfach nur eine Angewohnheit ohne Hintergrundgedanken ist. 


11. Schreibst du selber Geschichten?


Ja, seit ich selber schreiben kann. Ohne schreiben geht es einfach nicht. Es dienst mir als Ausdruck meiner Gefühle, als Herausforderung, wenn ich neue Welten erschaffe, oder als Möglichkeit, Erlebtes zu verarbeiten (ich schreibe übrigens kein Tagebuch, nur fiktive Geschichten, ganz selten auch mal Gedichte).



Ich hoffe, es hat euch mal gefallen, etwas mehr über mich und meine Angewohnheiten, was das Lesen betrifft, zu erfahren! :)

Bis bald
eure Maura


Kommentare:

  1. Hallöchen,
    schön, dass du mitgemacht hast. :) Ich hoffe du hattest Spaß dabei!
    Bei Frage 5 stimme ich dir zu, solange das Buch ein schönes Ende hat muss es kein Happy End sein.
    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  2. Hey du :)
    Ich gucke beim Lesen auch ständig nach der Seitenzahl. Obwohl ich es bei guten Büchern dann immer über einen längeren Zeitraum vergesse.
    Ich lese ja solche TAGs/Awardfragen ab und zu eigentlich ganz gerne.
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.