Seiten

13.12.2014

Rezension: White Hot Kiss – Jennifer L. Armentrout


Bildquelle



Titel: White Hot Kiss
Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Harlequin Teen
Reihe: The Dark Elements
ASIN: B00DSX0QRS
Sprache: Englisch

Deutsche Ausgabe: Dark Elements - Steinerne Schwingen

Verlag | Amazon | Goodreads | Lovelybooks




Inhalt:


Seventeen-year-old Layla just wants to be normal—fit in at school, and go out on a real date with the gorgeous Zayne, whom she's crushed on since forever. Trouble is, Zayne treats Layla like a sister—and Layla is anything but normal. She's half demon, half gargoyle, with abilities no one else possesses. And even though Zayne is a Warden, part of the race of gargoyles tasked with hunting demons and keeping humanity safe, Layla's kiss will kill anything with a soul—including him.
Then she meets Roth—a tattooed, sinfully hot demon who claims to know her secrets. Though Layla knows she should stay away, it's tough when that whole no-kissing thing isn't an issue. Trusting Roth could ruin her chances with Zayne—and brand her a traitor to the Warden family that raised her. But as Layla discovers she's the sole reason for a violent demon uprising, kissing the enemy suddenly pales in comparison to the looming end of the world. [Quelle: Verlag]

Meine Meinung:


Ist das Cover nicht schrecklich? Tut mir leid, aber das musste ich gerade loswerden. Der Titel und das Cover passen so gar nicht zum Buch. Wenn es nicht Jennifer L. Armentrout geschrieben hätte, hätte ich mich naserümpfend abgewandt. Zum Glück habe ich es nicht getan, denn mir wäre wirklich etwas entgangen! 

Jeder, der schon einmal ein Buch von Jennifer L. Armentrout gelesen hat, weiß, dass sich ihr Schreibstil wirklich sehr angenehm lesen lässt. Jedoch auch mit viel Witz bespickt ist. Also alles, was ein gutes Buch braucht, das man mal so für Zwischendurch liest, wenn gerade mal wieder eine Pause vom stressigen Alltag vonnöten ist. 
Bisher habe ich – „White Hot Kiss“ mit eingerechnet – vier Bücher der Autorin gelesen und stellenweise fällt mir doch die ein oder andere Parallel zur „Lux“-Reihe auf – wie zum Beispiel Roths Unfähigkeit sich einen bestimmten Namen zu merken. Was dadurch allerdings nicht weniger lustig wird. Aber das sei der Autorin gegönnt.
„White Hot Kiss“ ist wirklich spannend. Abgesehen von den ersten paar Seiten, die mich eher verwirrt haben, war ich immer komplett in der Geschichte versunken, konnte nie aufhören zu lesen. 
Die Idee gefällt mir übrigens sehr gut. Keine Spur von Twilight mehr – falls ihr es wissen wollt. Das wird Obsidian ja so oft nachgesagt. Hier geht es um Dämonen und Gargoyle und ein Mädchen, das weder ganz Mensch, ganz Dämon noch ganz Gargoyle ist. 
Neben der sich natürlich anbahnenden Liebesgeschichte, denn die Autorin schreibt ja, wie sie selber sagt, Bücher mit ganz vielen Küssen, gibt es auch eine andere Handlung, die doch in der Kombination originell ist – wenn auch natürlich nicht vollkommen neu. Es hat auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht, auf jeder neuen Seite mehr über die Geschichte zu erfahren. 
Auch die Protagonisten haben es mir angetan – obwohl sie doch an der ein oder anderen Stelle zu stereotypischen Eigenschaften neigen. Layla hat sehr damit zu kämpfen, herauszufinden, wer sie wirklich ist – und wer sie sein möchte. Das lässt sie sehr echt erscheinen und man fühlt sich sofort mit ihr verbunden, weil sie eben nicht das perfekte Mädchen ist, sondern Ecken und Kanten hat.
Schon oft habe ich gelesen, dass sich jemand beim Lesen in Roth „verknallt“ hat. Ja, er ist süß und so als Dämon schon irgendwie attraktiv dargestellt, aber der gewisse Funke ist bei mir nie komplett übergesprungen – vielleicht kommt das ja noch in dem nächsten Band!
Das Ende hat mich wirklich geschockt! Ich saß erst einmal vor dem Buch und musste schlucken. Total sicher war ich mir, dass die Autorin da noch irgendein Sicherheitsnetz eingebaut hat – ja, von wegen! Das hat sie wohl irgendwo vergessen! Ich kann euch eins sagen: Wer dieses Buch gelesen hat, will dann auch unbedingt zu dem zweiten Band greifen!

Mein Fazit:


Jennifer L. Armentrout ist mittlerweile zu DER Autorin geworden, deren Bücher ich lese, wenn ich gestresst bin oder wenn es mir mal nicht so gut geht. Mit einem lockeren und einfachen Schreibstil, der jedoch viel Witz enthält, bringt sie ihre Leser immer wieder zum Schmunzeln. Die Liebesgeschichte in Kombination mit einer interessanten und spannenden Handlung sorgt dafür, dass jedes ihrer Bücher zu einem tollen Leseabenteuer wird. 
So natürlich auch „White Hot Kiss“. Keines ihrer Bücher ist perfekt und schon gar nicht anspruchsvoll. Aber darum geht es hier auch nicht. Ihre Bücher wirken durch ganz andere Dinge. Wer also noch kein Buch von Jennifer L. Armentrout gelesen hat, sollte das schleunigst ändern. Und allen, denen "Obsidian" gut gefallen hat, kann ich nur raten, auch „White Hot Kiss“ oder zu deutsch „Dark Elements – Steinerne Schwingen“ in die Hand zu nehmen. Ihr werdet euren Spaß haben!

Meine Bewertung:




Kommentare:

  1. Guten Morgen :)

    Also, ich muss sagen, als ich das Buch das erste Mal gesehen habe, musste ich spontan an einen Softporno denken *g* Ich muss dir Recht geben, dass ich es im Normalfall nicht weiter beachtet hätte, aber ich hatte eine Rezension zum deutschen Buch gelesen, von daher habe ich mich davon also nicht abschrecken lassen und es auf meine Wunschliste gepackt ;-)
    Ich kenne die Autorin (noch) nicht, aber die Idee hinter der Geschichte ist einfach mal was komplett anderes. Sehr erfrischend, dass es mal nicht um Vampire, Werwölfe oder Hexen gehen.

    Nach deiner Rezension rutscht es jetzt noch ein wenig höher auf meiner to-buy-Liste :D


    Liebe Grüße und einen schönen Samstag
    Sas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du solltest wirklich mal etwas von der Autorin lesen! Ihre Bücher sind besonders perfekt, wenn man mal wieder etwas mehr Stress hat und eine kleine Auszeit vom Alltag braucht :D

      Löschen
    2. Ich habe auch schon mitbekommen, dass die Autorin ziemlich beliebt sein soll... kannst du sonst irgendein Buch besonders empfehlen?

      Löschen
    3. Ich habe bisher nur White Hot Kiss und 4 der 5 Teile der Lux Reihe gelesen. Also habe ich bisher noch nicht so viel Auswahl zum empfehlen xD
      Aber mal im Ernst: Wenn du etwas sehr lockeres willst, mit ganz viel Witz, sodass du dauernd schmunzeln musst, und das dich einfach gut unterhält, dann würde ich mit Obsidian anfangen. Da solltest du dich aber nicht an gewissen Parallelen zu anderen Büchern oder an teilweise etwas zu selbstbewussten männlichen Protagonisten stören. Was an Obsidian auch sehr schön ist, ist dass die Protagonistin selber Buchblogger ist :D
      Wenn du mehr Wert auf eine einzigartige Idee legst, würde ich mit White Hot Kiss anfangen.
      Ich persönlich würde wieder mit Obsidian anfangen, aber das ist Geschmackssache.
      Aber allgemein solltest du bei der Autorin jedoch keine hochstrebende Literatur erwarten - aber das ist nach den Cover ja schon klar. Eher was leichtes für zwischendurch ;)

      Löschen
    4. Ach, es muss ja nicht immer ernst und hochtrabend sein, ich mag ab und zu mal etwas seichteres :)
      Vielen Dank für den Tipp, ich werde mir mal anschauen, ob das etwas für mich ist :) Ansonsten fange ich eben mit dem Softporno hier an ;-)

      Löschen
  2. Scheint ein Buch zu sein, das ich auf meine To Be Read-Liste setzen sollte. :) Vielen Dank für die Rezension! Von der Autorin hab' ich bisher nur das erste Buch der Lux-Reihe gelesen, aber das fand ich schon wunderbar geschrieben.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn dir der erste Teil der Lux-Reihe gefallen hat, dann solltest du auch diese Reihe auf jeden Fall lesen - denn sie ist mindestens genauso gut! :D

      Löschen
  3. Ich liebe ihre Bücher auch so sehr !!! Einfach wundervoll. Sie schafft es immer wieder mich mit ihren Protagonisten und Stories in den Bann zu reißen. Hab mir schon vor einem Monat "Stone Cold Touch" heruntergeladen, bin aber leider noch nicht dazugekommen es zu lesen. Und ja, ich stimme dir zu. Manchmal finde ich ihre Covers unpassend außer bei ihren Contemporaries.

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.