Seiten

16.01.2015

Rezension: Hopeless – Colleen Hoover


Bildquelle


Titel: Hopeless
Autor: Colleen Hoover
Verlag: Atria Books
Reihe: Hopeless #1
ISBN: 9781476743554
Sprache: Englisch

Deutsche Ausgabe: Hope Forever

Verlag | Amazon | Goodreads | Lovelybooks





Inhalt:


Sky, a senior in high school, meets Dean Holder, a guy with a promiscuous reputation that rivals her own. From their very first encounter, he terrifies and captivates her. Something about him sparks memories of her deeply troubled past, a time she’s tried so hard to bury. Though Sky is determined to stay far away from him, his unwavering pursuit and enigmatic smile break down her defenses and the intensity of the bond between them grows. But the mysterious Holder has been keeping secrets of his own, and once they are revealed, Sky is changed forever and her ability to trust may be a casualty of the truth. 
Only by courageously facing the stark revelations can Sky and Holder hope to heal their emotional scars and find a way to live and love without boundaries. Hopeless is a novel that will leave you breathless, entranced, and remembering your own first love. [Quelle: Verlag]

Meine Meinung:


Als ich Hopeless gelesen habe, war ich gerade in einer für mich ganz seltsamen New Adult Stimmung. Ich hatte also gerade More Than This beendet und wollte deshalb wahrscheinlich noch ein New Adult Buch lesen, wodurch dann meine Wahl schließlich auf Hopeless fiel. Ich habe eigentlich nur eine Liebesgeschichte erwartet und habe dann so viel mehr bekommen!

Zu Beginn erfüllte Hopeless jedoch meine anfänglichen Erwartungen – oder blieb eher noch darunter. 
Holder ist mir nämlich konstant auf die Nerven gegangen. Ich konnte seine Verhaltensweise schlichtweg nicht nachvollziehen. Sie war einfach nur seltsam. Manchmal war sie einfach so übertrieben und genau dann wurde er so wütend oder eifersüchtig ohne jeglichen für den Leser ersichtlichen Grund, dass es einen nur noch genervt hat. Zwar konnte er ab und an dann doch richtig süß und witzig sein, diese Momente blieben jedoch anfangs in der kümmerliche Unterzahl. Später jedoch verändert er sich – oder besser gesagt, kann man nun seine Handlungen, die sich an sich eigentlich nicht verändern, endlich besser nachvollziehen. Bald schon schließt man ihn dann sogar richtig in sein Herzen! Sky hingegen ist einem von Anfang an sehr sympathisch und bleibt das auch das ganze Buch über. 
An sich würde ich das Buch in zwei Teile teilen:
Der erste Teil hat mir nicht so gut gefallen. Er ist lediglich über eine mehr oder weniger ungesunde Beziehung und zusätzlich auch noch unglaublich kitschig. Sogar so kitschig, dass es mir auf die Nerven gegangen ist. Und das will was heißen, denn ich bin normalerweise die Letzte, die irgendwo Kitsch entdeckt. Dazu kam dann auch diese komische „Wir küssen uns nicht, aber machen sonst fast alles andere“- Regel. Mal ehrlich, das ist das zweite Mal, dass ich so ein komisches Verhalten in kürzester Zeit in einem Buch entdeckt habe. Vielleicht seht ihr das ja anders, aber ich komme damit irgendwie gar nicht klar, weil ich den Sinn dahinter einfach nicht recht verstehe. 
Und dann, als ich schon fast die Hoffnung aufgegeben habe, wie es der Buchtitel ja suggeriert, kam der zweite Teil und der ist einfach nur der Wahnsinn! So unglaublich gut! Alles ändert sich total überraschend. Die Handlung nimmt einen ganz anderen Verlauf, als zunächst vermutet. Eine Überraschung nach der anderen kommt auf den Leser zu. (Dies ist übrigens auch die Stelle, wo ich langsam angefangen habe, Holder zu mögen.)
Wenn ich davor mich noch eher durch das Buch kämpfen musste, konnte ich es nun nicht mehr beiseite legen. Zuvor verstand ich einfach nicht, wie alle nur so über das Buch schwärmen können – ab diesem Punkt war es mir aber total klar. Auch wenn ich mit dem ersten Teil nicht wirklich viel anfangen konnte, hat mich der zweite dann umso mehr überzeugen können und es noch für das Buch für mich herausreißen können!

Mein Fazit:


Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass Hopeless ein gutes Buch mit einem sehr schwachen Anfang ist – also zumindest meiner Meinung nach. In den ersten 50% konnte ich Holder einfach nicht ausstehen, doch danach, wenn ich ihn endlich langsam zu begreifen verstand, konnte er definitiv mein Herz erobern. Auch die Handlung an sich hat einen ziemlich überraschenden Wendepunkt, auf den dann immer mehr und mehr Überraschungen folgen. Irgendwann war es dann richtig umwerfend! Auch die auf den ersten Blick etwas ungesund wirkende Beziehung, stellte sich als etwas komplett anderes heraus und die Geschichte wird richtig aufregend, sodass man einfach nicht mehr aufhören kann, sie zu lesen. 

Meine Bewertung:



Kommentare:

  1. Hey =)

    Ich möchte das Buch auch unbedingt noch lesen, Will & Layken habe ich einfach geliebt <3 Ich weiß nur noch nicht ganz sicher ob auf Deutsch oder Englisch, aber ich denke mal auf Englisch damit ich schneller den dritten Band lesen kann *g*

    liebe Grüße, Mikki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yep, du solltest es unbedingt lesen. Ich würde sagen am besten auf Englisch. Das Original ist doch immer besser ;)

      Löschen
  2. Hey Liebes :)
    Eine wundervolle Rezension. Das Büchlein lacht mich auch schon länger an, vorallem da ich gerade auf so einem New Adult Tripp bin und am Liebsten alles aus dem Genre gleichzeitig lesen würde. Wie ist denn das Englisch vom Schwierigkeitsgrad her?

    *knuddel* ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! ♥
      Haha, ja, ich war - wie ich ja geschrieben habe - in den letzten Wochen auch in so einer New Adult Stimmung. Scheint wohl in der Luft zu liegen xD
      Das Englisch ist eigentlich recht einfach. Ich bezweifle, dass du da irgendwelche Probleme bekommen solltest ;)

      Löschen
  3. Ich mag das Buch unbedingt noch lesen! :) Es sagen ja ziemlich viele, dass das Buch erst ab der zweiten Hälfte so richtig gut wird, aber ich bin total neugierig, wie es ist und da ich WILL geliebt habe... ;)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das solltest du auch! Und alleine wegen der zweiten Hälfte lohnt es sich doch auch ;)

      Löschen
  4. Hi^^
    ich hab das Buch noch bei mir zu Hause stehen, will es aber unbedingt noch lesen:) Ich hab aber die Deutsche Ausgabe und nicht die Englische. Tolle Rezi übrigens, ich find deinen Blog echt schön^^
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende und viel Spaß beim lesen:)
    Liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Findest du das deutsche Cover nicht auch schöner als das englische?
      Dankeschön! Das freut mich total!! ♥

      Löschen
  5. Wenn die zweite Hälfte einige Überraschungen verspricht, dann denke ich lohnt es sich auch sich durch den Anfang zu kämpfen ;) wirklich eine schöne Rezension von dir !

    Liebe Grüße

    P.S. Auf meinem Blog läuft gerade ein Gewinnspiel, schau doch vorbei !
    __________________
    baddicted.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, die macht den Anfang total weg ;)
      Dankeschön! ♥
      Ja, klar, mache ich mal ;)

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.