Seiten

27.02.2015

Award: Liebster Award


Hallo ihr Lieben,

ich wurde teilweise schon vor einiger Zeit von einigen für den "Liebster Award" nominiert. Folgende Leute haben mir die Freude bereitet, mich zu nominieren: ColetteMandyAmbria, Elisa, Christina, LisaNadine und Kristin. Also erst einmal vielen, vielen Dank euch allen fürs Nominieren! Ich freue mich immer so wahnsinnig darüber! Und ich hoffe, ich habe keinen vergessen, sonst meldet euch einfach!
Aufgrund dessen, dass ich in den letzten Wochen so oft nominiert wurde, kann ich leider nicht all eure Fragen beantworten. Deshalb habe ich mich entschieden, von jedem von euch in zwei Fragen zu beantworten!

Mit welchem Autor möchtest du gerne mal einen Tag verbringen?


Da mir hier sofort die Antwort eingefallen ist, musste ich die Frage natürlich nehmen: Kai Meyer! Ich liebe seine Bücher. Sie haben mich in dem geprägt, was ich heute lese. Da ist es doch irgendwie logisch, dass ich ihn auch gerne mal persönlich treffen würde!

An welchem Tag liest du am liebsten ein Buch ?


Das ist eine interessante Frage, die ich nicht so ganz verstehe x'D
Aber du meinst schon Wochentage, oder? Also ich lese eigentlich an jedem Tag gerne. Bloß das Gefühl Sonntags direkt nach dem Aufstehen bis ungefähr Mittags ein Buch zu lesen, ist für mich immer noch unbeschreiblich. Warum genau kann ich euch nicht sagen, nur dass es so ist. Komischerweise bedeutet mir das auch nur Sonntags etwas. An allen anderen Wochentagen ist es zwar immer noch schön, aber eben nicht so unbeschreiblich ;)

Könntest du dir ein Leben ohne Bücher vorstellen?


Nein! Das kann ich nicht. Zunächst hätte ich dann auf einmal so viel freie, ungenutzte Zeit. Weil an Bücher hängt ja noch viel mehr als nur das Lesen. Auch das Bloggen zum Beispiel. Auch hätte ich so viele wundervolle Menschen ohne Bücher nie kennen gelernt, denn Bücher verbinden!

Was ist dein Hobby (Außer Lesen)?


Tanzen. Und zwar fast alles. Hauptsache Ausdruck durch Bewegung. Aber vor allem Ballett ist eine große Leidenschaft von mir. Ich tanze schon seit ich vier Jahre alt bin und könnte mir ein Leben ohne Ballett - genauso wie ohne Bücher - eigentlich nicht vorstellen! Ich tanze aber auch Charaktertanz, Modern Dance und in einer Latein Formation. Jetzt wisst ihr also alles, was ich so den ganzen Tag mache: Schule, lernen, lesen, bloggen und tanzen x'D

Wie stehst du zu Liebesgeschichten?


Prinzipiell mag ich Liebesgeschichten. Ich meine ich bin 16. Da wird man sowas wohl mögen dürfen, oder? x'D
Nein Mal im Ernst: Solange sie gut in die Geschichte eingebaut sind, habe ich nie etwas gegen sie. Und wenn ein Buch sich "nur" um eine Liebesgeschichte dreht, ist das auch mal schön zu lesen, da auch ich mal gerne ein gutes Contemporary Buch lese. 
Nerven tun sie mich bloß, wenn sie die Handlung in einem Buch überschatten oder das Buch nur wegen ihnen lebt, obwohl es eigentlich z.B. ein Fantasy Buch sein sollte. 

Hast du schon einmal irgendwo unerlaubterweise gelesen?


Die Frage ist echt genial! Ich wäre nie darauf gekommen, das zu fragen, also vielen Dank für diese umwerfende Frage! Ja, wenn ich so  darüber nachdenke. Manchmal habe ich im Unterricht tatsächlich gelesen. Meistens bei den Abfragen in Religion, da die so einfach waren und Religion generell so einfach ist, dass es mich nie besonders gereizt hat, da aufzupassen. Und meinen Lehrer damals hat es auch nie gestört. Mittlerweile mache ich es zwar nicht mehr - Reli ist zwar immer noch genauso einfach, aber irgendwann habe ich das dann ohne jeglichen Grund aufgegeben, [Ich habe das übrigens nur in Reli gemacht, also jetzt nichts Falsches von mir denken x'D] Darüber hinaus lese ich in der Schule mittlerweile meistens mit meinem Kindle. Und den kann ich nicht einfach im Unterricht herausholen, da digitale Speichermedien ja verboten sind bzw. ausgeschaltet bleiben müssen. Dass ich in geeigneten Momenten trotzdem damit in der Schule lese, ist dies also strenggenommen auch verboten, aber wer will mir bitteschön das Lesen verbieten, wenn der Rest der Schüler am Handy hängt (welches bei mir schon aus Prinzip immer ausgeschaltet ist, wenn ich in der Schule bin)...

Wie lange für eine Rezension?


Relativ lange würde ich sagen. Erstmal muss sie ja geschrieben werden und anschließend lese ich sie immer noch ein paar Mal durch, füge etwas hinzu, bessere etwas aus oder streiche etwas heraus. Und dann muss sie ja noch ordentlich formatiert werden. Die Infos zu dem Buch dürfen auch nicht fehlen. Ein bisschen recherchiert wird in der Regel auch noch. So vergehen dann in der Regel mindestens 2 Stunden für eine Rezension, manchmal auch länger, aber selten weniger.

Hörst du auch Hörbücher?


Nein. Da kann ich mich einfach nicht lange genug drauf konzentrieren. Das ist für mich wie mit dem Fernsehschauen. Da schweifen meine Gedanken einfach viel zu schnell ab, als das ich irgendetwas davon behalten würde. 

Liest du Bücher passend zur Jahreszeit?


Nein. [Wie oft ich das heute schon gesagt habe...] Ich bin zwar eher ein Stimmungsleser, das hat aber weniger mit den Jahreszeiten, als damit zu tun, wie viel Stress ich gerade habe, was ich vorher so gelesen habe und wie es mir allgemein gerade so geht. Hat also nichts mit den Jahreszeiten zu tun.

Von welchem Autor/welcher Autorin würdest du jedes Buch kaufen?


Da gibt es ein paar und zwar folgende: Kai Meyer, Sarah J. Maas, Sara Raasch, J.K. Rowling, Tahereh Mafi, Nina Blazon, Cornelia Funke, Kody Keplinger, Richelle Mead und Cassandra Clare. Also praktisch bei all meinen Lieblingsautoren, auch wenn ich bei einigen ganz schön hinterher hinke *hust*

Möchtest du dich auch beruflich mit Büchern beschäftigen?


Das ist eine sehr gute Frage, meine liebe Lisa. Auch auf diese Frage gibt es jedoch ein eindeutiges nein. So sehr ich Bücher auch liebe, ich würde sie mir nie zur Pflicht machen wollen, indem ich mich beruflich mit ihnen beschäftige. Ob das jetzt heißt im Verlag zu arbeiten, hauptberuflich Autor zu sein (was ich ja sowieso nie schaffen würde...) oder als Rezensent für z.B. eine Zeitung zu arbeiten, ist egal. Falls es einen von euch interessiert, ich würde nach meinem Abitur gerne Maschinenbau studieren und wenn alles so klappt, wie ich will, auch dual. Also nichts mit Büchern ;)

Was sind deine langfristigen Ziele?


Ich dachte mir, jetzt sei mal eine Frage ganz gut, die nichts mit Büchern zu tun hat. Da mich auch genau diese Frage momentan mit meinem immer näher kommenden Abitur (aaah, Hilfe....!!! :o) mittlerweile ziemlich umtreibt, passt sie auch so perfekt. Ja, was sind meine langfristigen Ziele? Studieren ist klar, wie gesagt am liebsten ein duales Maschinenbau-Studium. Das deckelt schon mal die nächsten Jährchen. Auch ein Auslandsaufenthalt wäre toll. Am liebsten etwas englisch-sprachiges, aber auch ein spanisch-sprachiges Land wäre super. Danach möchte ich auch beruflich Erfolg haben, auch wenn das jetzt nicht heißt, dass ich irgendwo in eine Spitzenposition muss. Irgendwann einen Partner zu finden und mit ihm dann irgendwann auch eine Familie zu gründen, steht auch ziemlich weit oben auf der Liste (das hat aber definitiv noch genügend Zeit). Auch später einen Wohnort zu finden, an dem ich mich wirklich Zuhause fühle, ist mir wichtig. Oh, und natürlich immer weiter lesen und tanzen und diese Leidenschaft nie verlieren! 

Ein Protagonist/eine Protagonistin die du als Vorbild sehen könntest?


Hermine. Ich würde gerne genauso viel wissen, genauso mutig sein und ein genauso toller, sympathischer Mensch sein!

Dein Lieblingsbuch als Kind?


Ich habe Das magische Baumhaus geliebt, Aber auch, wenn mir mein Daddy Narnia vorgelesen hat, war ich immer hin und weg. 

Besteht dein Freundeskreis auch aus Viellesern?


Ich behaupte jetzt einfach mal ganz frech, dass ich es wohl von allen auf die Spitze treibe... Aber mal im Ernst. Ich habe schone einige Freunde, die unheimlich gerne lesen und auch ähnlich viel lesen wie ich. Einige davon folgen sogar meinem Blog. Also ein dickes, fettes HALLO IHR LIEBEN!! Fühlt euch ganz fest umarmt! ♥ ♥ ♥

Wo ist dein liebster Leseort?


Mein Sofa und mein Bett. So genau kann ich mich da nicht entscheiden. Hängt von der Tageszeit ab.


So, das war's! Erst einmal ein dickes fettes Lob an alle, die so lange durchgehalten haben und nicht zwischendurch eingeschlafen sind oder so. Ich hoffe, es hat euch zumindest ein wenig interessiert. Wie wären eure Antworten auf diese Fragen denn so ausgefallen? Ähnlich oder ganz verschieden?
Ich werde übrigens keinen nominieren und deshalb auch keine Fragen stellen.
Um es noch einmal zu betonen: Ich freue mich über jeden Tag und jede Nominierung! Also vielen, vielen Dank! Ihr seid einfach umwerfend! ♥ ♥

Bis Bald
eure Maura ♥

Kommentare:

  1. Hey!
    Ein großes Dankeschön dafür, dass du mitgemacht hast und dir auch für meine Fragen Zeit genommen hast, obwohl dich ja auch so viele andere nominiert haben :) ♥
    Ich habe auch schon öfters in der Schule gelesen. Meistens in Kunst oder Englisch ;) Deswegen hat mich die Antwort auf diese Frage auch son interessiert :)
    "Das magische Baumhaus" habe ich auch geliebt :) Sobald ich mit der Reihe begonnen habe hat es nicht lange gedauert bis ich alle vorhandenen Teile durch hatte ;)
    Viele liebe Grüße, Ambria ♥♥

    AntwortenLöschen
  2. Aber das ist doch selbstverständlich! Natürlich mache ich mit!! Ich habe mich doch so mega darüber gefreut, über jede einzelne Nominierung!
    Kunst habe ich nicht mehr, also kann ich da nicht mehr lesen. Und in Musik muss ich dringen aufpassen, sonst wird das nichts.
    Oh, wie schön einen anderen "Das magische Baumhaus"-Liebhaber gefunden zu haben!! ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hey, echt ein toller Post.
    Ich lese so was ja immer total gerne!
    Hermine ist meiner Meinung nach wirklich ein tolles Vorbild :) und die Autorensache... oh ja, geht mir genauso :D

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! ♥
      Das freut mich zu hören, dass es dir da genauso geht ;)

      Löschen
  4. Hey liebe Maura,
    Ich habe dich für "Würdest du lieber... ?" getaggt und würde mich freuen, wenn du mitmachst.

    Ich freue mich schon auf deine Antworten.
    Für mehr Infos schaue einfach unter Tags nach :)

    LG Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, ich habe schon bei dem Tag mitgemacht. Den Link habe ich dir unter deinen Post geschrieben ;)
      Wenn du mir nächstes Mal den Link zu deinem Post in dem Kommentar mit einfügen könntest, würde mir das total helfen, dann muss ich ihn nämlich nicht erst suchen ;)

      Löschen
  5. Schöne Fragen und Antworten, da erfährt man doch einige Sachen über dich, die man vorher nicht wusste. Ich find das immer schön, mal mehr über den Menschen hinter dem Blog zu erfahren ;)

    Und krass, wie lange du an Rezensionen sitzt! Also ich würde sagen, dass ich auch in etwa 40-60 Minuten brauche, je nach tagesform. Aber ganze zwei Stunden sind schon ordentlich. Wobei ich glaube, deine Rezis sind meistens ein wenig länger. Aber man sieht wirklich wie viel Arbeit du in deine Posts steckst und ich finde, dass macht deinen Blog auch mit aus!

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, na ja, ich gehöre auch zu der Sorte von Menschen, die gerne dreimal über einen Satz nachdenken, wenn sie die Zeit dazu haben. Wenn ich meine Rezi einfach nur schreiben würde, dann wäre ich bestimmt binnen 20 Minuten fertig, also zumindest mit dem Text und dann eben spätestens nach 40 Minuten. Aber was ich immer nochmal im Buch nachschlage oder nochmal umformuliere, weil mir einfach mal wieder irgendwas nicht passt. Das ist schon nicht mehr normal. Deswegen dauert das auch so ewig xD

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.