Seiten

13.02.2015

BookEmotions: Warum Bücher Menschen zusammenbringen


Hallo ihr Lieben,

heute gibt es von mir von mir mal einen etwas anderen Post. Denn ich möchte euch gerne etwas darüber berichten, warum Bücher Menschen zusammenbringen. 


Natürlich könnte man argumentieren, dass Lesen an sich ja relativ einsam ist, da man es eigentlich nur alleine machen kann - mal abgesehen vom Vorlesen. 
Aber alleine schon dieser - und alle anderen- Buchblogs sind doch der Beweis, dass Bücher unheimlich viel Gesprächsstoff liefern! Wie könnten wir sonst hunderte von Posts schreiben?
Außerdem ist lesen alles andere als einsam. Kennt ihr das nicht auch, wenn ihr in der Öffentlichkeit lest, dann passiert es doch sehr oft, dass jemand zu euch kommt und euch fragt, was ihr lest. Also zumindest mir passiert es ständig. Da habe ich gerade mal ein zwei Seiten gelesen und schon komme ich durch das Buch mit jemanden ins Gespräch. Das ist etwas unglaublich Wunderbares! Vielleicht erzählt mir derjenige, wie ihm das Buch gefallen hat. Das Gespräch kann sich aber auch um Bücher allgemein drehen oder gar eine ganz andere Richtung annehmen. Bücher sind immer ein guter Ausgangspunkt für ein Gespräch!
So saß ich zum Beispiel letztens mit meinem Werther (ja, ich nenne Die Leiden des jungen Werther mittlerweile einfach mein Werther ^^) in der Schulbibliothek, als plötzlich sich ein Mädchen neben mir aufs Sofa setzte, die ich nur vom sehen her kannte. Nach ein paar Minuten des Schweigens (sie hatte selber einen Schnellhefter dabei um zu lernen) fragt sie also, was ich denn da gerade lese. Die Leiden des jungen Werther, antworte ich und schiebe gleich noch hinterher - um höflich zu sein-, ob sie es denn auch schon gelesen habe. Nein, sie habe es noch nicht gelesen, möchte es aber unbedingt noch tun. Was ich denn sonst so lesen würde, will sie anschließend wissen. Also beginne ich ein paar meiner Lieblingsbücher und Autoren aufzulisten. Ich komme allerdings nicht weit. Bald unterbricht sie mich, will genaueres zu einem Buch wissen. So saßen wir dann also die ganze Freistunde und haben uns über Bücher unterhalten. Zum Lesen und sie zum Lernen sind wir allerdings nicht groß gekommen. Macht aber nichts. Wenn wir uns nun wieder über den Weg laufen, berichten wir uns über die letzten Bücher, die wir gelesen haben.
Das ist nur ein Beispiel von vielen. Nie gibt es unter meinen Freunden betretenes Schweigen, weil es ja immer ein neues Buch gibt, über das wir uns unterhalten können. Es gibt immer Bücher die ich oder meine Freundin nicht kennen. 
Bücher verbinden! Wie jedes andere Hobby auch bieten sie die Möglichkeit mit neuen Menschen ins Gespräch zu kommen. Selbst Leute die nicht gerne lesen habe dazu immer was zu sagen und wenn es auch nur "Oh, wie kannst du das nur freiwillig lesen!" ist. 
Auch habe ich unglaublich liebe Menschen durch die Buchblog-Community kennengelernt, die in ganz Deutschland verstreut leben und mit denen ich ohne Bücher niemals in Kontakt gekommen wäre.
Auch wenn Lesen - und damit Bücher - erst einmal etwas ist, was man für sich tut, bieten Bücher nichtsdestoweniger viele Möglichkeiten mit anderen Menschen in Berührung zu kommen. Bücher bringen Menschen zusammen!

Wie seht ihr das? Habt ihr auch ähnliches erlebt?

Alles Liebe
eure Maura ♥

Kommentare:

  1. Hallöchen,
    erstmal ein sehr schöner Post!
    Bisher hat mich noch kein ferner Bekannter oder Fremder auf ein Buch angesprochen und ich bin sehr oft unterwegs und lese im Zug oder im Bus.Bei einem Fremden wäre das glaube anfangs auch etwas komisch. Aber natürlich kann ich (und mache ich auch :D) stundenlag mit meinen Freunden über ein Buch/ mehrere Bücher reden.
    Ganz liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :)
      Okay, stimmt. Sowas kann auch extrem seltsam zunächst sein xD

      Löschen
  2. Hey Maura,
    das ist echt ein schöner Post. Vor allem deine kleine "Anekdote" gefällt mir sehr gut :)) Wie toll ich sowas mal fände, wenn ich im Bus lese werde ich meist nur komisch angestarrt...
    Naja, Lesen ist eben meins, muss ja nicht jeder diese Leidenschaft teilen^^

    LG,
    Lea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! ♥
      Die komischen Blicke kenne ich aber auch xD
      Sehe ich auch so, auch wenn es anders natürlich schöner wäre... ;)

      Löschen
  3. Huhu meine Liebe! :)

    Da hast du recht, mir geht es ganz ähnlich. Allein schon wenn ich am Freitag mit der Bahn nach Hause fahre und meine aktuelle Lektüre hervorkrame vergehen keine 10 Minuten und irgendjemand im Abteil fragt mich nach dem Buch. Obs die liebe Oma von nebenan oder der Businessmensch mit Aktenkoffer ist, da kommen immer nette Gespräche auf. :) Sogar meinen letzten Freund lernte ich quasie durch eine Buchreihe kennen. Die hab ich übrigends bis heute nicht gelesen, obwohl er mir sie damals wärmstens ans Herz gelegt hat. xD Sollte ich vielleicht mal nachholen.^^

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören! :D
      Oh, das ist ja echt eine bezaubernde Geschichte, wie man sich kennen lernen kann *_*

      Löschen
  4. Hex

    ich bin ganz deiner Meinung. Bücher bringen Menschen zusammen.
    Ich hab über Lovelybooks 7 Mädchen kennengelernt und zusammen bilden wir eine Whatsgruppe.Nach fast einen Jahr schreiben kann ich ihnen einfach alles anvertrauen. Diese Leute haben mir wieder gezeigt was Freundschaft ist, sie sind mir unheimlich wichtig. Ein tag ohne Nachrichten von ihnen ist einfach komisch!

    LG Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich deinen Kommentar gelesen habe, stahl sich ein dickes, fettes Lächeln auf mein Gesicht. Das ist so schön zu hören!! ♥

      Löschen
  5. So wahre Worte!
    Ich habe in meinem Freundeskreis kaum jemanden, der sich auf die gleiche Art für Bücher begeistern kann wie ich.
    Deswegen bin ich unglaublich froh, dass es so etwas wie BookTube, Blogspot und Goodreads gibt, wo man sich so toll austauschen kann.

    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsch ich dir ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe zwar schon ein paar Freunde, die sehr gerne lesen, aber an meine Besessenheit (oder auch Such genannt *hust*) kommt wohl keiner von ihnen ran xD
      Danke dir! Ich wünsche dir eine schöne neue Woche! ♥

      Löschen
  6. Als ich vor Jahren noch in der Erzieherausbildung war, rückte ich durch meine Lektüre eher negativ in den Fokus, da ich ein Sachbuch über Satanismus las.
    Früher wurde ich häufig in der Kita von Kolleginnen angesprochen, was ich denn gerade lese und wir kamen so ins Gespräch über Bücher, die wir kennen und weiterempfehlen möchten.
    In letzter Zeit fielen die Pausen leider oft aus und ich kam nicht so oft zum Lesen, wie ich wollte.
    Oft las ich eher Nachts am Wochenende oder als ich im Krankenhaus war, um mir die Zeit zu vertreiben.
    Ich finde es toll, wenn Leser und Leserinnen sich zu meinen Rezensionen auf meinem Blog, auf Lovelybooks und auf Ciao.de äußern.
    So sind schon tolle Gespräche entstanden und ich habe viele interessante Bücher empfohlen bekommen!
    LG Aletheia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, okay, das ist natürlich blöd...
      Ja, das finde ich auch! Durch die Kommentare entstehen so tolle Gespräche und es ist immer total interessant, die teilweise auch komplett verschiedene Meinung von anderen Lesern zu hören!

      Löschen
  7. Hey Liebes ♥
    Aaaaaaaaaaw ich könnte dich knuddeln für diesen wundervollen Post und dann lese ich ihn auch noch am Valentinstag :D. Hach, irgendwie kitschig aber so wunderschön und ergreifend. Und du hast vollkommen recht - Bücher verbinden und Bücher bringen Menschen zusammen. Leute, die mit den Augen rollen weil man liest, sind sowieso meistens total oberflächlich!

    Knuddelige Valentinstagsgrüße
    Lielan & Binky ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nochmal ich ♥
      Ich schicke dir nur mal eben einen kitschigen Valentinstags-Gruß :-*

      http://lielan-reads.blogspot.de/2015/02/getaggt-be-my-valentine.html

      Löschen
    2. Haha, ja, als ich den Post vor Wochen geschrieben habe und ihn für diesen Freitag eingeplant hatte, war mir irgendwie gar nicht bewusst, dass am nächsten Tag Valentinstag ist. Das ist mir erst aufgefallen, als er schon veröffentlicht war, ich im Unterricht saß und ein paar Schüler kamen, um die Rosen zu verteilen x'D
      Oh, vielen, vielen Dank! Mein Post habe ich ja mittlerweile schon geschrieben (ich bin immer viel zu langsam mit dem Beantworten von Kommentaren, was mir auch total leid tut!!). ♥ ♥

      Löschen
  8. Ein ganz toller Post, mit dem du es wunderbar auf den Punkt bringst! <3
    Ich denke mir immer, zu diesem Glücksmoment, den einem ein Buch beschert, gehört eben nicht nur der Moment, in dem man das Buch selbst liest, sondern auch der Moment, in dem man sich mit anderen darüber austauschen kann.
    Mit fremden Leuten geredet über Bücher habe ich zwar noch nicht (glaub ich zumindest... Nur einmal in der U-Bahn saß ein kleines Mädchen neben mir, das sich erst ewig lang den Kopf verränkt hat, um einen Blick auf den Titel zu erhaschen, bis ich das Buch zugeklappt, ihr das Cover hingehalten und den Titel vorgelesen habe :D), aber ansonsten kann ich auch stundenlang über Bücher reden und bin deshalb auch unglaublich froh über diese tolle Buchbloggerwelt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! ♥
      Genau! Das ist mir besonders bewusst geworden, als ich ja eine Pause vom Bloggen genommen hatte und plötzlich niemanden mehr hatte, mit dem ich mich über mein zuletzt gelesenes Buch austauschen konnte!
      Oh, das ist ja süß! Kleine Kinder können echt goldig sein *_*

      Löschen
  9. Wunderschöner Beitrag, hat mir wirklich gut gefallen und du triffst den Nagel auf den Kopf!
    Bücher lesen ist wirklich erst einmal etwas, das man alleine tut, meine Freunde interessieren sich fast gar nicht dafür, leider! Manchmal schaff ich es jemanden damit anzustecken, aber sehr sehr selten! Trotzdessen hab ich letztens jemanden kennengelernt, der sich genauso wie ich für Bücher interessiert (und ich muss echt sagen, das mich das total überrascht hat auch wenn ich gar nix von Vorurteilen halte) und wir haben gequatscht und endlich wurde ich mal gefragt, was ich gerade lese und ob ich eine Zeile mal vorlesen könnte (war am Telefon) und das fand ich so süß! Also Bücher können Menschen echt zusammen- oder auch näherbringen und das finde ich großartig! Ohne die Bücher hätten wir uns auch nicht kennengelernt oder auch andere liebe Blogger & Bücherfreunde. Kenn sogar jemanden, der manchmal genauso faul zum Lesen ist wie ich und wir unterhalten uns über alles andere manchmal, auch wenn wir uns über unsere Liebe zum Buch kennnegelernt haben, das will ich gar nicht mehr missen!

    Es ist einfach schön, das Menschen sich austauschen können über etwas oder das jemand auch nur Interesse daran zeigt, obwohl er vielleicht gar nicht selbst so eine Leseratte ist! Immer schön von jemand anderem so viel mitnehmen zu können, wie ich von dir z. B. über englische Bücher! :)

    ♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!! ♥ ♥
      Die Geschichte ist ja echt süß! *_*
      Genau, ohne unsere Blogs würden wir uns gar nicht kennen - was mega schade wäre! Was würde ich mittlerweile nur ohne deine lieben Mails tun? :o ♥ ♥
      Darauf bin ich ja besonders stolz, dass ich dich mit dem Englisch-Lesefieber anstecken konnte! *grins*

      Löschen
    2. Ohhh wie süß, das fragst du mich?! Was würde ich ohne deine tun? Hab grade noch geschaut und mich über deine ellenlange Email gefreut, les ich ganz in Ruhe und freu mich schon aufs beantworten!! Finds so lieb, das du dir überhaupt so viel Zeit dafür nimmst! ♥
      Kannste auch! haha Irgendwann les ich gar keine deutschen Bücher mehr und unterhalt mich mit dir nur noch in englisch! :D

      Löschen
    3. Du musst dir gerade mal mein breites Grinsen vorstellen! Du weißt gar nicht, wie sehr ich mich immer über deine Kommentare und alles andere freue! ♥ ♥
      Haha, ja die Mail ist deshalb so lang, weil da die ganze Berlin-Fahrt-Beschreibung mit drin ist, die dich wahrscheinlich zwar nicht interessiert, die du aber trotzdem über dich ergehen lassen musst x'D

      Löschen
  10. Ein wunderschöner Beitrag, der mir voll aus dem Herzen spricht!
    Ich erlebe es vor allem durch das Bloggen, auf diesem Weg habe ich nun schon so viele tolle Menschen kennengelernt, unglaublich :) die Liebe zu Büchern verbindet definitiv!

    Liebe Grüße
    Juliana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! ♥
      Das ist so schön zu hören! :)

      Löschen
  11. Huhu :)

    Sehr toller Post! Das sehe ich auch so - durch Bücher hat man unheimlich viel Gesprächsstoff. Ich diskutiere oft mit meinen Arbeitskollegen über Bücher oder den Inhalt - besonders, wenn es sich mal um ein Sachbuch handelt oder das Buch einen tieferen Sinn hat, der mich beschäftigt. Ich muss mich dann immer mit anderen austauschen.
    Durch das Blogen kann ich mich direkt mit anderen Bücherverrücken (lieb gemeint) austauschen, was mir unheimlich gut gefällt. Ich komme aus der Schweiz und finde es schade, dass ich bisher kaum Bloger aus der Schweiz gefunden habe - aber Deutschland ist ja auch nicht weit weg und es ist ja im Prinzip egal, woher die Menschen kommen. Die Liebe zu Büchern verbindet und wie du sagst - wenn jemand nicht gerne liest, höre ich auch immer wieder, wie kannst du nur lesen... :) Tja, für mich gibt es kaum etwas entspannenderes, als ein gutes Buch :)

    Liebe Grüsse
    Sabrina

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.