Seiten

25.02.2015

Rezension: Spiel mit dem Feuer – Nicole Böhm


Bildquelle



Titel: Spiel mit dem Feuer
Autor: Nicole Böhm
Verlag: Greenlight Press
Reihe: Die Chroniken der Seelenwächter #6
ASIN: B00T9WIEUS
Sprache: Deutsch

Verlag | Amazon | Goodreads | Lovelybooks






Inhalt:


Joanne hat es geschafft. Sie ist ins Haus der Seelenwächter eingedrungen, um die Pläne ihres Meisters voranzubringen. Jess kämpft um ihr Überleben, denn Joanne scheut vor keiner Grausamkeit zurück, um ihr Ziel zu erreichen. Während sie im Haus der Seelenwächter alles vorbereitet, treibt Ralf grausame Spiele mit seinem Bruder.
Auch Jaydee findet sich in einer gefährlichen Situation wieder. Er ist fernab seiner Freunde in einem fremden Ort gestrandet. Um zurück nach Hause zu kehren, muss er sich mit jemandem verbünden, der nicht mit offenen Karten spielt. Das Spiel mit dem Feuer beginnt. Und nicht alle werden diesen Kampf mit den Flammen überleben. [Quelle: Greenlight Press]

Meine Meinung:


Könnt ihr euch noch erinnern, wie ich in meiner Rezension zum 5. Band gesagt habe, mir würde das besondere Etwas fehlen bei dieser Reihe fehlen? Jetzt habe ich es gefunden – und ich bin so froh darüber!

Ich setzte mich also eines Abends auf mein Sofa und begann zu lesen. Ich wollte die ersten Seiten an dem Abend noch schaffen und das Buch dann am nächsten Tag (es war Wochenende) zu Ende lesen. So der Plan. Bloß daraus wurde nichts. Ich fing also an zu lesen und hörte nicht mehr auf, bis ich am Ende angekommen war – ohne zu merken, wie lange ich denn schon am Lesen war!
Zunächst einmal fiel mir der Einstieg in die Geschichte richtig leicht. Nicht nur weil am Anfang – wie bei jedem Band – eine kurze Zusammenfassung des vorherigen Geschehens steht, sondern  auch weil die Autorin den Leser auf keine neuen Abenteuer schickt, sondern die vom letzten Band angefangenen weiterführt. 
Und ist das Buch spannend! Es ist ja nicht so, dass die vorherigen Bände langweilige gewesen wären, aber so wirklich an den Seiten bin ich nie geklebt – bis jetzt! Keinen einzigen Moment lies die Spannung nach, sodass ich nie das Buch auch nur kurz aus der Hand legen konnte – da kommt dem Buch auch seine Kürze zugute, die ich ansonsten nicht so gut finde, schlichtweg weil ich einfach mehr davon lesen möchte als nur im Schnitt 150 Seiten. 
Viel Action findet man folglich auch – das geht ja oft einher mit der Spannung. Nie kommen die Charaktere zur Ruhe, es geschehen Dinge, bei denen ich erst einmal schlucken musste und etwas Zeit brauchte, um sie zu verdauen. 
Besonders am Anfang der Reihe hatte ich so meine Problemchen mit Jaydee, die mittlerweile aber vollständig verschwunden sind. Ich mag ihn jetzt sogar eigentlich recht gerne. Jess bleibt weiterhin eine von mir sehr geschätzte Protagonistin. Doch besonders angetan in diesem Band hat es mir Keira. Sie ist ein unheimlicher interessanter Charakter. Ich hoffe wirklich, von ihr in Zukunft noch mehr zu hören und das ein oder andere Abenteuer mit ihr noch erleben zu können!
Was ich in Büchern immer sehr, sehr gerne habe, sind gut gesponnene Netze aus Lügen. Und in genau solch einem Netz steckt Keira. Schade nur finde ich, dass die Autorin zumindest einen Teil davon schon in diesem Band aufgelöst hat – auch wenn ich mir irgendwie sicher bin, dass das noch nicht alles war. Ich glaube, es hätte mich mehr mitnehmen könne, wenn das erst ein paar Bände später wirklich aufgedeckt worden wäre und davor noch einiges um Keira herum geschehen wäre, das ich dann wiederum alles in Frage hätte stellen müssen. Ich hoffe, ihr versteht was ich gerade versuche, euch zu beschreiben.
Das Ende ist wie immer echt mies. Man liest und liest und liest und plötzlich hört die Geschichte einfach auf. Das ist echt nicht nett! In solchen Momenten hätte ich wirklich liebend gerne schon den nächsten Band neben mir!

Mein Fazit:


Zusammenfassend kann man also sagen, dass Spiel mit dem Feuer - zumindest meines Erachten nach - der bisher beste Teil der Reihe war. So spannend und actionreich war bisher keiner der vorherigen Bände. Auch Jaydee hat mich nun endlich vollständig für sich gewinnen können. Und sogar ein kleines Netz aus Lügen findet man in dem Buch! Dieses Mal gibt es auch nichts zu meckern und ich bin so froh, einem Buch der Reihe endlich mal die fünf Kronen geben zu können, die sie sich mittlerweile redlich verdient hat!

Meine Bewertung:



Kommentare:

  1. Das Cover ist wunderschön *-* Tolle Rezi !
    Liebe Grüße
    Lea von www.buch-junkie.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Cover ist wirklich total schön! *_*
      Dankeschön!

      Löschen
  2. Eine schöne und sehr ausführliche Rezension. Gefällt mir!

    Liebste Grüße aus Hamburg
    Jenny von http://jemasija8.blogspot.de/

    Du hast nun eine Leserin mehr! Ich würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbei schauen würdest :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :D
      Klar, ich schaue mal bei dir vorbei ;)

      Löschen
  3. Auch an dieser Stelle noch einmal: Danke für die wahnsinnig tolle Rezi. Ich habe mich sehr darüber gefreut und bin sehr gespannt, ob Jaydee im nächsten Band die Sympathiepunkte wieder einbüßt oder behalten kann ;)
    Schön, dass dich auch Keira begeistern konnte und mit dem Mädel habe ich in der Tat noch einiges vor. Ich kann noch nicht viel darüber erzählen, aber wenn alles klappt, bekommt sie bald noch sehr viel mehr Platz in der Welt der Seelenwächter :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke! Es freut mich total, dass sie dir gefällt und dass du dich so darüber freust! Damit hätte ich nie gerechnet :D
      Oh, oh, da bin ich aber mal gespannt!! Ich mag Keira ja wirklich sehr gerne und da freut es mich natürlich zu hören, dass sie weiterhin mit von der Partie ist! ^^

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.