Seiten

15.04.2015

Rezension: The Kiss of Deception - Mary E. Pearson


Bildquelle


Titel: The Kiss of Deception
Autor: Mary E. Pearson
Verlag: Henry Holt and Co. (BYR)
Reihe: The Remnant Chronicles #1
ISBN: 9780805099232
Sprache: Englisch

Deutsche Ausgabe: ?

VerlagAmazon | Goodreads | Lovelybooks





Inhalt:


In a society steeped in tradition, Princess Lia's life follows a preordained course. As First Daughter, she is expected to have the revered gift of sight--but she doesn't--and she knows her parents are perpetrating a sham when they arrange her marriage to secure an alliance with a neighboring kingdom--to a prince she has never met.
On the morning of her wedding, Lia flees to a distant village. She settles into a new life, hopeful when two mysterious and handsome strangers arrive--and unaware that one is the jilted prince and the other an assassin sent to kill her. Deception abounds, and Lia finds herself on the brink of unlocking perilous secrets--even as she finds herself falling in love. [Quelle: MacMillan]

Meine Meinung:


Ich habe mich wahnsinnig auf The Kiss of Deception gefreut. Viele Blogger und BookTuber haben von tollen Lesestunden mit dem Buch berichtet und von einer ziemlich überraschende Wendung. Und sie sollten alle Recht behalten. 

Gut, ich muss zugeben, dass ich anfangs ein wenig (sehr) verwirrt war. Ich wusste ja, worauf es im Endeffekt hinauslaufen würde, aber irgendwie habe ich die Handlung dann doch nicht recht verstanden, was wohl daran lag, dass ich schon vorher eine etwas festgefahrene Meinung bzw. eine ziemlich genaue Vorstellung hatte, wie die Handlung sein würde, ohne auch nur eine Seite gelesen zu haben. 
Als ich diese anfänglichen Verwirrungen aber überwunden hatte, habe ich mich langsam aber sicher in das Buch verliebt. 
Aber ich möchte nun mit dem anfange, was mich von allem am meisten beeindrucken konnte: die Entwicklung von Lia, unserer Protagonistin. Zu Beginn war sie ein andauernd kicherndes 17-jähriges Mädchen, das sich ihrer Situation und dessen, in was sie hineingeraten war, nicht recht bewusst gewesen zu sein scheint. Doch im Laufe das Buches machte sie eine fast 180 Grad Wendung durch. Aus dem Teenager wird eine starke, junge Frau, die sich des Ernst ihrer Lage bewusst ist und sich auch dementsprechend benimmt. Auch wenn sie von Anfang an nicht auf den Mund gefallen ist, so richtig selbstbewusst und stark wird sie auch erst im Laufe des Buches. Mich hat diese Entwicklung wirklich zutiefst beeindruck und ich finde, das die Autorin dies außerordentlich gut dargestellt hat!
Auch ist die Handlung richtig spannend. Zwar nicht immer auf einem konstanten Level, aber der Leser ist zumindest nie gelangweilt. Selbst als das „bloße Leben“ als Kellnerin in Terravin beschrieben wird, ist man sich der Gefahr stets bewusst - mal abgesehen davon, dass das Leben dort an sich schon alles andere als langweilig ist. An dieser Stelle kam mir beim Lesen das Bild des Damocles-Schwertes in den Sinn. Auch wenn Lia sich vermeintlich sicher fühlt, jede Sekunde könnte ein Assassine auftauchen und sie umbringen. 
Was mich persönlich sehr überrascht hat, ist, dass sich das Buch so unheimlich schnell lesen lässt. Bei Büchern aus diesem Genre geht es mir oft so, dass ich zwar viel Freude am Lesen habe, aber nur relativ langsam voran komme. Ganz anders hier: Nur so flogen die Seiten dahin und ehe ich mich versah, war schon wieder ein Kapitel gelesen. Mary E. Pearsons Schreibstil lässt sich folglich sehr leicht und flüssig lesen. Auch findet man bei ihr keine unnötigen Beschreibungen, die die Handlung nur aufhalten würden, was aber nicht heißen soll, dass sie nicht bildlich beschreiben kann. Als Leser kann man sich alles genauestens vorstellen. Es soll nur heißen, dass sie die Geschichte nicht mit unnötigen Beschreibungen vollstopft. 
Nun gut, wir haben mehr oder minder ein Dreickesbeziehung, aber die in diesem Buch gehört zu den wenigen, die wirklich gut sind und beim Lesen Spaß machen. Und ich kann Lia total verstehen, denn ich könnte mich anfangs zwischen den beiden an ihrer Stelle auch nicht recht entscheiden, obwohl im weiteren Verlauf der Geschichte die Entscheidung einem dann viel leichter fallen wird.
Jetzt kommen wir zu der überraschenden Wendung, die man ja mit diesem Buch in einem Atemzug nennt. Also irgendwie war sie jetzt nichts so überraschend. Klar, mit einigen Dingen hätte ich nicht gerechnet, vor allem die Frage, wer Prinz und wer Assassine ist, aber dadurch, dass man im Voraus schon so auf die Wendung „vorbereitet“ wurde (nicht durch das Buch, aber durch die ganzen Meinungen, die man - oder zumindest ich - so gehört hat), erwischt sie einen weniger kalt. Wobei ich auch sagen muss, dass mich nicht die Wendung an sich, sondern das, was durch die Wendung geschieht, mehr beeindruckt hat.
Zum Schluss noch ein Wort zum Ende des Buches. Es ist ein richtig mieser Cliffhanger. Die Geschichte hört praktisch mittendrin auf. Das führt dann beim Leser dazu, dass er unbedingt den nächsten Band haben möchte - dumm nur, dass der noch nicht erschienen ist. 

Mein Fazit:


Würde ich The Kiss of Deception weiterempfehlen? Auf jeden Fall! Es ist ein spannendes Buch mit einem schnell zu lesenden Schreibstil, einer sympathischen Protagonistin, die eine unglaublichen Wandel durchmacht, und einer Story, die den Leser in Atem hält und gut unterhält. Nur des richtig miesen Cliffhangers am Ende sollte man sich als Leser bewusst sein, denn das Buch endet buchstäblich mitten in der Handlung, weshalb ich auch schon dem nächsten Band entgegenfiebern! 

Meine Bewertung:



Englisch Schwierigkeitsgrad:



Kommentare:

  1. Hey,
    das Buch ist auch noch auf meiner Wunschliste und du machst mich auf jeden Fall neugierig mit deiner Rezension, so begeistert, wie du bist :) Ich muss nur sagen, dass mich die Dreiecksgeschichte ein bisschen abschreckt. Sie muss wirklich, wirklich gut sein, damit ich sie tolerieren kann. Normalerweise erlebe ich in den meisten Fällen eine herbe Enttäuschung, wenn es eine Dreiecksgeschichte gibt.
    Dennoch freue ich mich jetzt nach deiner Rezension umso mehr auf das Buch, aber ich glaube, ich würde es mir erst zulegen, wenn der zweite Band erschienen ist, denn wenn der Cliffhanger wirklich so krass ist, wie du sagst, würde ich nicht noch ewig warten wollen^^
    Liebe Grüße, KQ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bin ich mal gespannt, was du zu der Dreiecksgeschichte sagen wirst, wenn du das Buch gelesen hast. Aber sie ist auf jeden Fall besser als die meisten, ob sie so gut ist, dass du sie tolerieren kannst, kann ich natürlich nicht sagen ;)
      Ich musste den zweiten Band auf jeden Fall schon vorbestellen, ich habe es nicht mehr ausgehalten und ich werde ihn sicherlich dann sofort weiterlesen, wenn er bei mir ist ;D

      Löschen
  2. Ach je, bei dem Buch komm ich mir immer vor wie der absolute Miesmacher. Ich fands leider schrecklich langweilig und das Liebesdreieck kam mir drei Mal zu den Ohren wieder raus. Dabei war dann der letzte Abschnitt gar nicht mal so schlecht, nur das Ende hat mich dann wieder bisschen sauer werden lassen. Da hat sie vorher so viel Zeit in dem Dorf da verplempert, da hätte sie auch mehr Zeit übrig gehabt, um das schön abzurunden am Schluss. Aber gut, ich werd nicht weiterlesen, das geht schon in Ordnung.

    Es freut mich, dass es dir deutlich besser gefallen hat!

    Liebe Grüße,
    Tina

    P.S.: Du hast nicht zufällig Zeit und Lust auf einen Leseabend am Samstag?^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich total schade, dass es dir so gar nicht gefallen hat! :(
      Aber ich kann dich schon verstehen...
      Am Leseabend habe ich ja teilgenommen, wenn auch nicht sonderlich lange ;D

      Löschen
  3. Ahh ... ich habe mich kaum getraut, Deine Rezension durchzulesen - doch zum Glück sind keine Spoiler enthalten ;-)... Finde Deine Rezi wirklich gut geschrieben und auf den Punkt gebracht. Freue mich in jedem Fall, dass Dir das Buch gefallen hat, denn ich lese es auch gerade, bin jetzt etwa bei der Hälfte und noch immer begeistert.

    Viele Grüße & ein schönes Wochenende
    Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versuche ja meine Rezensionen immer so spoilerfrei wie möglich zu halten - und wenn dann kennzeichne ich es extra ;)
      Dankeschön! Freut mich, dass sie dir gefallen hat :D
      Das ist schön zu hören, dass dir das Buch gefällt! Hat dir denn auch das Ende gefallen?

      Löschen
    2. Ja doch, das Ende hat mir gefallen! Auch wenn es natürlich ein ziemlich gemeiner Cliffhanger ist... Ich bin wahnsinnig gespannt wie es weiter geht und würde lieber heute als morgen die Fortsetzung lesen :-)

      Liebe Grüße
      Kati

      Löschen
    3. Nur blöd, dass es noch eine gefühlte Ewigkeit dauert, bis es herauskommt.
      Na ja, okay, eigentlich ja doch nicht mehr so lange... x'D
      Ich habe es ja bereits vorbestellt und freue mich nun wahnsinnig darauf! *_*

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.