Seiten

08.04.2015

Rezension: Reckless . Das goldene Garn - Cornelia Funke


Bildquelle



Titel: Reckless - Das goldene Garn
Autor: Cornelia Funke
Verlag: Dressler
Reihe: Mirrorworld #3
ISBN: 9783791504964
Sprache: Deutsch

VerlagAmazon | Goodreads | Lovelybooks






Inhalt:


Baba Jagas, Kosaken, Spione und ein Zar, der zu Audienzen in Begleitung eines Bären kommt. Diesmal führt die Reise hinter dem Spiegel Fuchs und Jacob weit nach Osten. Auch Will kehrt zurück in die Welt, die ihm eine Haut aus Jade gab - auf der Spur der Dunklen Fee. Aber den Zweck der Reise bestimmt ein anderer: der Erlelf hat den Handel nicht vergessen, den Jacob im Labyrinth des Blaubarts mit ihm geschlossen hat, und er lehrt Jacob und Fuchs mehr über seinesgleichen, als sie je erfahren wollten. [Quelle: Dressler]

Meine Meinung:


Wir mussten sehr lange auf die Fortsetzung zu Reckless warten, um so größer war dann natürlich die Freude als es endlich erschienen ist und ich es in meinen Händen halten konnte. Noch am selben Tag fing ich also an zu lesen und schon war ich wieder mitten in der Spiegelwelt gefangen. 

Cornelia Funkes Schreibstil ist gewohnt großartig. Sie beschreibt genau so viel, dass dem Leser Bilder vor dem inneren Auge erscheinen, aber nicht so viel, dass die Geschichte sich unnötig in die Länge zieht oder gar zäh wird. Er hat darüber hinaus für mich etwas einfach magisches - dass Cornelia Funkes Bücher zu denen gehören, die mein frühes Leseverhalten geprägt haben, spielt da wohl auch mit rein. 
Auch bewundere ich es immer wieder, wie sie es schafft, ganze Welten zu erschaffen und die so zu gestalten, dass ich aus ihnen nicht mehr weg möchte. Es gibt wirklich wenige Autoren die es verstehen, Welten so zu erschaffen, dass sie aus sich selber  heraus weiterleben ohne das Buch und sogar ohne den Autor. Cornelia Funke gehört definitiv zu diesen wenigen Autoren. 
Dementsprechend große Freude hat es mir nun wieder bereitet, in diese einmalige Welt abzutauchen. So viele neue Dinge konnte ich entdecken und Dinge, an denen ich schon in den vorherigen Bänden großen Gefallen gefunden haben, hießen mich nun  wieder Willkommen.
Dass die Welt mit Märchen verbunden ist, klingt vielleicht erst einmal nicht so besonders, denn es gibt heutzutage ja viele Fairy Tale Retellings. Dass diese aber komplett anders sind als Reckless sollte wohl erwähnt sein. Denn Cornelia Funke erzählt keineswegs ein Märchen nach, nein, sie integriert sie in ihre eigene, selbständig bestehende Geschichte. Und es sind auch keineswegs nur grimm’sche Märchen. Die Märchen stammen aus den verschiedensten Kulturkreisen. Immer wieder stolpert der Leser so über ein für ihn neues Märchen, was durchaus sehr interessant sein kann.
Die Geschichte ist aus verschiedenen Perspektiven erzählt, die sich perfekt ergänzen und einander nichts vorwegnehmen. Dies - kombiniert mit einer an sich schon sehr spannenden Handlung - erzeugt die große Spannung in dem Buch und das Verlangen beim Leser, immer weiter und weiter zu lesen. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen!
Die einzelnen Protagonisten sind übrigens - wie eigentlich nicht anders zu erwarten - sehr gut ausgearbeitet. Auch wenn man nicht jeden in sein Herz schließen kann, da sie doch Dinge tun, die man selber nicht immer ganz so „toll“ findet, macht sie das eigentlich nur realistischer. Denn auch in der echten Welt mag man ja schließlich nicht jeden. 
Das Ende von Reckless - Das goldene Garn ist übrigens sehr offen. Die Geschichte findet keinen richtigen Abschluss und der Leser wir mehr oder minder von der Autorin einfach hängen gelassen. Dies ist um so ärgerlicher, wenn man bedenkt, wie lange die Wartezeit zwischen den einzelnen Büchern war - und wohl sein wird.

Mein Fazit:


Abschließend kann ich nur sagen, dass Reckless - Das goldene Garn meine Erwartungen vollends erfüllt hat. Realistische Protagonisten, eine ergreifende und gut ausgearbeitete Welt, wie sie nur wenige Autoren zustande bekommen, und eine Geschichte, der es nicht an Spannung mangelt, machen Reckless zu einem unvergesslichen Leseerlebnis. Und für mich zu einer absoluten Leseempfehlung! 

Meine Bewertung:



Kommentare:

  1. Ich muss ja zugeben, ich habe von der Reihe noch gar nichts gelesen, vielleicht sollte ich das einmal machen! Ist das nun eigentlich ein Dreiteiler oder geht es noch weiter? Du sprichst ja davon, dass es sehr offen ist.

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Das solltest du definitiv machen! Ich bin ja so vernarrt in die Reihe! ♥ ♥
    Es geht (zum Glück) noch weiter, aber ich kann dir nicht sagen, wie viele Bände es insgesamt werden sollten ;)

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.