Seiten

22.08.2015

Kurzrezension: The Last Olympian - Rick Riordan


Bildquelle


Titel: The Last Olympian
Autor: Rick Riordan
Verlag: Disney Hyperion
Reihe: Percy Jackson and the Olympians #5
ISBN: 9781423101505
Sprache: Englisch

Deutsche Ausgabe: Die letzte Göttin

VerlagAmazon | ThaliaGoodreads | Lovelybooks





Inhalt:

All year the half-bloods have been preparing for battle against the Titans, knowing the odds are against them.  Kronos is stronger than ever, and with every god and half-blood he recruits, his power only grows. [Quelle: Disney Hyperion]

Meine Meinung:

Ich muss ja gestehen, ich habe eine halbe Ewigkeit gebraucht, um The Last Olympian zu lesen. Das mag einerseits an dem ganzen Stress gelegene haben, den ich in der Zeit hatte. Aber zum Teil muss es wohl auch an dem Buch gelegene haben. Diese Kurzrezension wird für mich hauptsächlich ein Erklärungsversuch sein, warum es mich nicht so recht packen konnte. Dass ich dem Buch trotzdem 3 Sterne gegeben habe, sollte man, wenn man das liest, nicht außer Acht lassen.

Einerseits hatte ich wieder mein altbekanntes Problem der Glaubwürdigkeit. Nun, wenn ich in dem Alter wäre, in dem man normalerweise Percy Jackson liest, hätte ich damit wohl kein Problem gehabt. Da ich aber mittlerweile schon aus dem Alter herausgewachsen bin, bin ich manchmal ein wenig überfordert, es anzunehmen, dass der Kampf auf Percys Seite fast ausschließlich von Kindern und Jugendlichen ausgefochten wird - und kaum ein Erwachsener dabei ist.Vor allem in Anbetracht dessen, wie es ausgeht, tu ich mir doch ein wenig schwer, das so zu akzeptieren.
Deshalb benehmen sie sich meiner Meinung nach auch die Kinder und Jugendlichen wie kleine Erwachsene, was ja auch durchaus ein Phänomen ist, das es im echten Leben auch gibt. Aber in der Realität bleiben diese Kinder eher in der Minderheit, wohingegen hier alle so sind.
Was wohl auch dazu geführt hat, dass ich so ewig für das Buch gebraucht habe, ist, dass ich nie diesem Percy Jackson Fieber verfallen bin/war. Für mich war und ist es einfach nur ein Buch wie jedes andere auch und nichts wirklich besonderes, auch wenn mir der Schreibstil nach wie vor sehr, sehr gut gefällt.

Mein Fazit:

Das soll auch schon das Ende meiner Kurzrezension sein. Lasst euch durch meine etwas (sehr) enttäuschte Meinung über das Buch bloß ja nicht davon abhalten, die Reihe zu lesen, falls ihr es noch nicht getan habt. Ich werde auch ganz sicher die The Heros of Olympus Reihe lesen, nur werde ich dieses Mal nicht mit ganz so hohen Erwartungen herangehen wie an die Percy Jackson and the Olympians Reihe.

Meine Bewertung:


Englisch Schwierigkeitsgrad:


Kommentare:

  1. Huhu,
    Ich habe die Reihe letztes Jahr gelesen und hab nicht mehr alles so ganz genau im Kopf. Der letzte Band sagte mir aber auch weniger zu als die anderen. Der Endkampf war für einen Haufen Jugendlicher schon "beeindruckend". Ich konnte mich eh nie daran gewöhnen wie jung die alle waren. Im Film, den ich erst gesehen hab, wären sie ja deutlich älter, da war es realistischer.
    Aber insgesamt ist die Reihe toll. :-)
    Lg Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe schon gehört, dass die das beim Film geändert haben - gleichzeitig soll der Film ja auch wirklich schlecht sein... Mal sehen, ob ich mir den mal ansehe... ;)
      Schade, dass es dir mit dem Alter der Protagonisten genauso ging! :(

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.