Seiten

17.10.2015

{Rezension} Graduation Day - Joelle Charbonneau


Bildquelle


Titel: Graduation Day
Autor: Joelle Charbonneau
Verlag: Templar Publishing
Reihe: The Testing #3
ISBN: 9781783700226
Sprache: Englisch

Deutsche Ausgabe: ?

VerlagAmazon | Thalia | Goodreads | Lovelybooks





Inhalt:

In a scarred and brutal future, The United Commonwealth teeters on the brink of all-out civil war. The rebel resistance plots against a government that rules with cruelty and cunning. Gifted student and Testing survivor Cia Vale vows to fight. But she can't do it alone. This is the chance to lead that Cia has trained for - but who will follow? Plunging through layers of danger and deception, Cia must risk the lives of those she loves - and gamble on the loyalty of her lethal classmates. [Quelle: Goodreads]

Meine Meinung:

Es war nicht zu erwarten, dass mich Graduation Day umhauen würde. Dennoch habe ich mich  auf  das Buch gefreut, würde ich doch dann endlich wissen, wie es ausgeht mit Cia und Tomas und all den anderen. Ich darf so viel erraten, diese einzige Erwartung wurde irgendwie nicht ganz erfüllt. Aber dazu später mehr.

Es hat schon einmal gut angefangen. Da ich die ersten beiden Teile auf Deutsch gelesen habe, war ich nun zum ersten Mal mit dem Original-Schreibstil der Autorin konfrontiert. Ich muss definitiv sagen, der gefällt mir sehr viel besser als die Übersetzung, bringt die Übersetzung doch einige negative Aspekte mehr in den Vordergrund als es die Autorin selbst getan hat. 
So hatte ich also einen guten Start in das Buch. Zusätzlich wird man direkt in die Geschichte geworfen. Dadurch ist es gleich spannend und man hängt schon von Anfang an an dem Buch. Jedoch helfen kleine Einschübe, sich daran zu erinnern, was in den vorherigen Bänden geschehen ist, sodass es nicht nötig ist, sich vorher darüber zu informieren, falls man die Handlung nicht mehr ganz präsent hat. 
Positiv anzumerken ist auch, dass Cia nicht mehr ganz so naiv wie in den vorherigen Bänden wirkt bzw. ist, auch wenn diese Tendenz natürlich nicht komplett verschwindet. Allerdings, Denken tut sie immer noch viel zu viel. Teilweise sogar seitenlang über ein Thema, was eigentlich nicht nötig wäre, hält es doch nur die Handlung auf. Außerdem ist der Leser auch nicht auf den Kopf gefallen und kann sich 90% davon selber denken und braucht es nicht erst schwarz auf weiß vor sich stehen zu haben. 
Richtig krass hingegen fand ich die Aufgabe mit der Cia in diesem Buch durch die Präsidentin konfrontiert wird. Sie ist überaus gewaltsam und spricht gegen jeden Grundsatz, den Cia sich über die Zeit aufgebaut hat. Darüber hinaus finde ich es an sich auch irgendwie etwas too much in einem Jugendbuch. Ich kann leider nicht näher darauf eingehen, was die Aufgabe ist, aber so wirklich mögen tu ich sie nicht. Allerdings ist sie im Endeffekt dann doch weniger gewalttätig wie es auf den ersten Blick gewirkt hat. Dennoch wird Cia plötzlich zu dem, was sie all die Zeit bekämpft hat, was mich - wie vieles in dem Buch - einfach nur verwirrt hat und keinen Sinn ergeben hat.
Auch hat es auf mich machmal so gewirkt, als hätte die Autorin künstlich und sehr gezwungen Gewalt eingefügt, um vielleicht ein bisschen Spannung zu erzeugen. Das hat mich eigentlich nur genervt. Wenn plötzlich zwei Parteien, die eigentlich für dasselbe Kämpfen, aufeinander schießen und sich umbringen, wo bliebt da  bitte der Sinn? Besonders wenn einem nicht einmal im Nachhinein erklärt wird, woher diese plötzliche Gewalttätigkeit herrührt, ist das einfach nur unlogisch und unnötig.
Genervt hat mich allerdings ebenfalls, dass man niemanden, aber auch wirklich niemanden wirklich einschätzen konnte. Charakterzüge verändern sich nach dem Belieben der Autorin, genauso wie die Loyalität und die grundlegenden Ansichten. Das hat dann nichts mehr mit überraschenden Charakteren zu tun, sondern ist einfach nur noch unrealistisch und nervig, wenn man nicht einmal die Protagonistin richtig einschätzen kann. 
Das Ende hingegen - wow! Da hat die Autorin aber ganz schön zugelegt. Jedoch muss man das Ende in zwei Teile unterteilen:
Der erste Teil ist wirklich super. Ein sehr wichtiger Charakter überrascht einen auf eine Art und Weise, die für den Leser nachvollziehbar und - endlich mal - logisch erscheint. Das, was daraufhin passiert, ist bei weitem die beste Szene der ganzen Reihe!
Danach geht es aber wieder stark bergab. Denn das eigentliche Ende wirft neue Fragen auf. Ist die grundsätzliche Handlung doch nicht wirklich geschlossen. Auch hat das Ende auf mich eher so gewirkt, als ob die Autorin noch vor hat einen vierten Band zu schreiben, was ich - bei aller Liebe - nun definitiv nicht haben möchte!

Mein Fazit:

Zusammenfassend kann man definitiv sagen, dass Graduation Day seine Hoch und Tiefs hat. Cia ist nicht mehr ganz so naiv, denkt jedoch weiterhin viel zu viel nach und hält damit die Handlung auf. Sie ist in diesem Buch mit einer wirklich krassen Aufgabe konfrontiert, die ein bisschen zu gewalttätig für ein klassisches Jugendbuch wirkt, dann aber doch nicht so schlimm dargestellt wird. Es gibt jedoch viele Ungereimtheiten in diesem Buch, nur wenig ist wirklich logisch, was einem beim Lesen echt auf die Nerven gehen kann. Beim Ende bin ich etwas Zwiegestalten: einerseits passiert etwas wirklich überraschendes, das mich als Leser richtig begeistern konnte, andererseits ist es dann auch wieder so offen gehalten und wirft sogar neue Fragen auf, dass es den Anschein macht, als würde da noch ein vierter Band kommen.
Ob ich die Reihe The Testing nun empfehlen kann? Nicht mit vollem Herzen. Einerseits ist sie nicht schlecht, doch man verpasst auch nichts, wenn man sie nicht gelesen hat. Es muss also jeder selbst wissen, ob ihn die Idee interessiert und ob er die Reihe deshalb lesen möchte.

Meine Bewertung:


Englisch Schwierigkeitsgrad:


1 Kommentar:

  1. Hm....das hört sich sehr zwiegespalten an! Natürlich werde ich Band 3 noch lesen, denn 1 und 2 habe ich ja auch gelesen und ich bin sehr gespannt wegen dem Ende. Das die Autorin so viel Gewalt eingebaut hat, finde ich allerdings nicht gut! Es sollte doch ein Jugendbuch bleiben! (auch wenn wir schon andere gewalttätige Jugendbücher kennen).
    Weißt du schon, wann der 3. Band auf Deutsch erscheinen wird?
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.