Seiten

21.04.2016

{MovieEmotions} The DUFF Verfilmung


Hallo ihr Lieben, 

heute soll es um eine Buchverfilmung gehen, die mich total enttäuscht hat. Die Rede ist von The DUFF. :'(


Das Buch...

... gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Ich habe es mehrmals gelesen (in Englisch und in Spanisch). Ich liebe die Geschichte um Bianca und Wesley. Sie sprüht nur so vor Witz und Gefühlen. Jedes Mal, wenn ich sie gelesen habe, konnte ich mich erneut in ihr verlieren. Man kann bei The DUFF nicht nur herzlich lachen, sondern die Geschichte kann auch ernst sein. Und natürlich ist die Liebesgeschichte zum dahinschmelzen. 
The DUFF war mein erstes Buch von Kody Kepliger und seitdem bin ich ein riesengroßer Fan von ihren Büchern. Zudem war es für mich der Beginn meiner Erfahrungen mit Contemporary - hatte ich vorher doch noch so gut wie keine Bücher dieses Genres gelesen. Mittlerweile greife ich hingegen gerne mal zu einem Contemporary Buch - auch dank The DUFF!

Der Film...

... hat mich deshalb umso mehr enttäuscht. Fehlte doch dort alles, was ich an dem Buch geliebt habe!


Nach dem Trailer hatte ich schon geahnt, dass der Film wohl doch nicht so gut werden würde. Die Hoffnung will man an dieser Stelle aber doch noch nicht aufgeben - handelt es sich hierbei doch um die Verfilmung eines meiner absoluten Lieblingsbücher.
So habe ich mir also brav die DVD gekauft, als sie endlich erschienen war, um den Film in seiner Originalsprache anschauen zu können. Nach wenigen Minuten war jedoch leider schon klar, dass das rausgeschmissenes Geld war.
Der Film ist reines Fremdschämen. Teilweise konnte ich nicht anders als wegzusehen, da es einfach zu schlimm wurde.
Das einzige, was sie tatsächlich von dem Buch übernommen haben, waren die Namen der Protagonisten und das Wort DUFF. Der Rest ist wohl in dem Kopf der Filmemacher entstanden. Umso peinlicher, dass die Autorin tatsächlich auch einmal im Film dran kommt (relativ am Ende).
Der Film ist so oberflächlich, voller längst überholter Klischees und gespickt mit schlechtem Humor. Einfach nur peinlich - und langweilig.

Am Ende bleibt mir nur noch zu sagen: Lest das Buch und lasst die Finger von dem Film!

Wenn ihr Buch und Film kennt: Wie fandet ihr beide - auch im Vergleich? Kommt ihr zu einem ähnlichen Schluss wie ich - oder vielleicht zu einem ganz anderen?


Kommentare:

  1. Ich fand das Buch damals irgendwie schlecht, hatte so was anderes erwartet, jetzt im Nachhinein finde ich es gar nicht so blöd, lese es vielleicht noch einmal.
    Den Film habe ich knapp ein Jahr später gelesen, konnte mich also nicht an alles erinnern, war aber gleich zu Beginn enttäuscht. Irgendwie war es doch ganz anders, als gedacht. Generell zog sich dieses komische Gefühl von "das ist anders..." durch den ganzen Film.
    Aber ich muss sagen, den Film als eigenes, ohne direkten Vergleich zum Buch, finde ich ganz cool :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    also das Buch habe ich nicht gelesen, daher kann ich da keine Vergleiche ziehen. Den Film habe ich gerade erst vor einigen Wochen gesehen, weil meine beste Freundin ihn gerne sehen wollte. Ich fand ihn auch recht flach, aber insgesamt schon recht lustig. Aber zuu viel erwarten sollte man wohl wirklich nicht.

    Liebe Grüße
    Frau Wölkchen

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.